25. Februar 2022

Genesung bei Borderline?

Eine Bildkachel mit dem Text "Genesung bei Borderline?". Im Hintergrund ein Stück eines Blumenstraußes vor einer petrolfarbenen Wand

“Hä? Borderline ist doch unheilbar!” kriege ich oft zu hören, wenn ich von genesenen Borderline-Betroffenen spreche.

Meine Meinung dazu: Ein klares NEIN! Borderline ist gut behandelbar (mit der richtigen Therapie und dem richtigen Therapeuten), und viele Betroffene erfüllen irgendwann die Diagnosekriterien nicht mehr.
Warum wir diese Leute nicht wahrnehmen? Weil die Stigmatisierung von Borderline immernoch so groß ist, dass sich kaum jemand hinstellt und sagt: Ich bin genesene Borderlinerin. Seit 20 Jahren trockener Alkoholiker zu sein bringt oft Anerkennung und Lob. Seit 20 Jahren die Diagnosekriterien für Borderline nicht mehr zu erfüllen? Eher nicht.

Borderline ist so negativ konnotiert, dass viele, die sich aus der akuten Symptomatik herausgekämpft haben, der Diagnose den Rücken kehren und einfach nur ihr Leben leben wollen. Oder ihre Geschichte unter einer anderen, gesellschaftlich akzeptierteren Diagnose (z.B. Depression) erzählen.

Und es ist auch nicht so leicht zu entscheiden, wann man sich für “genesen” hält. Habe ich dann nie wieder Stimmungsschwankungen, Krisen oder schlechte Tage? Was an mir war die Krankheit, und was ist Temperament? Borderline hat (Stand der Wissenschaft heute) einen biologischen Anteil, d.h. Betroffene sind von Haus aus sensibler, impulsiver und haben stärkere Gefühle als andere. (heute heißt das “Gefühlsstark” @noraimlau). In Kombination mit ungünstigen, invalidierenden Lern- und Beziehungserfahrungen kann daraus Borderline entstehen.

Und da diese Eigenschaften angeboren sind, bleiben sie logischerweise auch nach einer erfolgreichen Therapie bestehen. Doch das ist dann kein Borderline mehr.

Und klar: Je nach Schwere der Erkrankung, Chronifizierung, Begleiterkrankungen (sogenannten Ko-Morbiditäten) und Beginn der Behandlung bleiben vielleicht Restbeschwerden. Aber unheilbar ist Borderline nicht.


Was bei der Genesung hilft, darüber werde ich hier noch oft reden…

Diesen Beitrag teilen
Nach oben

© Natalie Kiehl 2022