3. März 2022

Trialog – was ist das?

Seit der Gründung des Frankfurter Borderline-Trialogs im Dezember 2014 sitze ich einmal im Monat in einem Stuhlkreis (in den letzten zwei Jahren leider nur noch virtuell..), um mit anderen Menschen über Borderline zu sprechen. Meine Mitorganisatorinnen und ich haben in der Zeit dort viele Betroffene, Angehörige und professionelle Helfer getroffen. Oft kamen sie voller Sorgen, Ängste und Fragen zum Trialog und konnten durch den gemeinsamen Austausch vielleicht zwar keine umfassenden Antworten, aber doch zumindest die Idee einer möglichen Lösung finden.

Ich liebe die Trialog-Idee nach wir vor, weil einfach jeder kommen kann, ohne Überweisung oder Kosten, zuhören, Fragen stellen, LERNEN kann, wie man mit dieser vermaledeiten Krankheit besser klarkommt. Und ich freue mich über die vielen, vielen Teilnehmer, die irgendwann nicht mehr kommen, weil sie ihren Weg gefunden haben.

Diesen Beitrag teilen
Nach oben

© Natalie Kiehl 2022